Akute Bronchitis

Die Bronchitis zählt zu den häufigsten Erkrankungen und ist vor allem in der kalten Jahreszeit weit verbreitet. Bei der Bronchitis handelt es sich um eine akute Entzündung der Schleimhäute in den Bronchien – auch der Nasen- und Rachenraum und die Luftröhre sind oft von der Krankheit betroffen. Sie geht mit Husten, Fieber und Kopfschmerzen einher – nach einiger Zeit zeigt sich beim Husten ein weiß-gelblicher Auswurf.  Als weitere Symptome können Schmerzen in der Brust sowie Glieder- und Muskelschmerzen vorkommen.

In zehn Prozent aller Fälle ist die Bronchitis durch Bakterien verursacht oder folgt als bakterielle Infektion auf eine ursprünglich virale Bronchitis. Seltener liegen der Erkrankung Pilze oder chemische Reize zugrunde. Übertragen wird sie durch Tröpfcheninfektionen, zum Beispiel beim Husten. Männer und Frauen sind gleichermaßen häufig davon betroffen – Kinder und Jugendliche etwas öfter als Erwachsene.

*Für eine Diagnose konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Für die Richtigkeit dieser Inhalte übernehmen wir keine Haftung.